Ein neuer Plan

Die Ratlosigkeit wendet sich

Viele Varianten gehen mir durch den Kopf und alle haben einen Hacken, so verwerfe ich diese wieder. In diese Situation hinein spricht Verena ein Wort: „Lass uns doch über den Iran in den Sudan fahren“. Dieses Wort sorgt bei mir sofort für Aufheiterung meiner trüben Gedanken. In diese Euphorie hinein aber gleich wieder die neusten Nachrichten über die angespannte Situation des Iran mit den USA bzw. umgekehrt. Können wir es da wagen? Wir wollen ja nicht im Iran sein, wenn da Bomben fallen sollten. Im Gespräch mit einem Freund kommen wir zum Schluss, dass es sich nur um Säbelgerassel handelt und so wagen wir’s und beantragen das Iran-Visum. In die Türkei können wir ohne Visum einreisen.

Iran-Visum

Das Iran-Visum kann heutzutage elektronisch beantragt werden. Die dazu notwendigen Unterlagen und das Prozedere scheinen aber etwas kompliziert, weshalb wir uns an den Visa-Service wenden, mit dem wir bereits sehr gute Erfahrungen gemacht haben, an den AVS Allvisaservice in Bern.

Für das Visum wird benötigt:

  • Reisepass, mind. 6 Monate über das Reisedatum hinaus gültig
  • Visumsantrag von Hand signiert
  • 2 Passbilder a) ohne Brille und b) Frau mit Kopftuch
  • Europäisches Fingerabdruckblatt mit Abdrücken sämtlicher Finger (das hat bei uns der forensische Diest der glorreichen Zürcher Kantonspolizei erledigt)
  • Bei Einreise auf dem Landweg: Eine Reiseplanung mit Ein- und Ausreise Grenzstellen
  • Bestätigung der im Iran gültigen Krankenversicherung
  • Wohnsitzbestätigung

Die geforderten Dokumente können natürlich abweichen und die obige Aufzählung ist ohne Gewähr.

Um die Prozedur zu beschleunigen fahren wir nach Bern, geben die Dokumente dem AVS ab. Während der Wartezeit  fahren wir in die Berge und stehen am Sustenpass.

Sechs Tage später können wir das Visum in Bern abholen, Gelegenheit, unsere Bundeshauptstadt wieder einmal zu besichtigen. Der öffentliche Verkehr ist nämlich im Übernachtungspreis des Camping Eichholz inbegriffen, was sehr praktisch ist.

Jetzt kanns los gehen – aber wohin denn genau?

Mitte Juli – also schon bald – fahren wir nach Ancona, wo wir nach Griechenland verschiffen. Danach durchqueren wir die Türkei, den Iran, von Bandar Abbas nehmen wir die Fähre nach Sharja, Vereinigte Arabische Emirate. Und wenn wir schon mal da sind, wollen wir auch den Oman besichtigen. Dann hoffen wir auf ein Transitvisum für Saudi-Arabien, nach Jeddah, von wo aus wir mit der Fähre in den Sudan übersetzen und so auf unsere ursprüngliche Route stossen.

Mittlerweile ist die Freude über die neue Route gross, sehr gross. Wir freuen uns, durch Anatolien in den Iran zu fahren und danach auf die spektakulären Sehenswürdigkeiten des Iran. Der „Umweg“ – wenn es beim Reisen denn so etwas überhaupt gibt, denn der Umweg ist auch ein Weg. Der „Umweg“ gegenüber der ursprünglichen Route beträgt etwa 8000 Km.

Vorheriger Beitrag
Hilfe – Wir kommen hier nicht weg
Nächster Beitrag
Auf nach Kapstadt !

Related Posts

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

13 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Joller Ursula &Fredy
    11. August 2019 15:01

    Hallo liebe Umweg-Weltenbummler
    Wie geht es euch? Euer Bericht hat uns sehr ins Staunen versetzt! Frauen haben doch immer wieder sensationelle Ideen! Bravo Vreni!
    Wohl seid Ihr jetzt bereits unterwegs zu neuen Abenteuern. Wir wünschen euch für die neue Route gutes Gelingen und viele schöne Erlebnisse. Wir freuen uns sehr, wieder von euch beiden zu hören.
    Machts guet , liebe Grüsse
    Fredy & Ursi

    Antworten
  • Gloor Werner und Heidi
    6. August 2019 9:44

    Toller Bericht, allzeit gute Fahrt, viele schöne Eindrücke und Erlebnisse, Heidi und Werni

    Antworten
  • Paul und Edith Weiss
    16. Juli 2019 1:40

    Wir hoffen, dass die neue Route klappt, sie ist sicher sehr interessant.
    Wir wünschen euch Gottes Segen und Hilfe.
    Wir sind in Los Angeles von einer 3-monatigen USA Reise mit Wohnmobil zurück und fliegen heute Abend in die Schweiz.
    Viele liebe Grüsse, vielleicht sehen wir uns in SA wieder

    Paul und Edith
    NB unsere Mailadresse ist weisspaul106@gmail.com während wir reisen

    Antworten
  • Wauw! Das sieht nach einer sehr spannenden Route aus und ich freue mich sehr für euch, dass ihr einen neuen Weg gefunden habt. Auf die Fotos und Berichte eures „Umweges“ freue ich mich jetzt schon. 😀
    – grosse Umarmung aus Chur eues Gotti“kind“ Nadine

    Antworten
  • Toni PETER
    9. Juli 2019 10:39

    Servus!
    Wünsche Euch, dass diesmal alles klappt und über einen „Umweg“ nach Afrika kommt.
    Vielleicht kennt Ihr diese Homepage https://im-kat-zuhause.jimdo.com/
    Sie wollten auch durch Saudi Arabien, gab aber Probleme haben dann einen anderen Weg gefunden.
    Liebe Grüße Toni PETER

    Antworten
  • Bosshard Margreth & Werner
    7. Juli 2019 16:43

    Einfach super euer Blog! Die Fotos traumhaft schön und die Berichte dazu kurz und bündig. Man wird nicht müde zu lesen, der Gwunder wächst und die Lust hinten nachzufahren steigt.
    Marokko weckte so viele Erinnerungen. Ein traumhaft schönes Land welches bei uns auf der Prioritäten Liste ganz vorne steht. Mit den Fotos wuchsen die Erinnerungen da wir fast dieselbe Rundreise gemacht haben und auch mit derselben Faszination unterwegs waren. Wir wissen von der liebevollen Gastfreundschaft, den herrlichen Brotfladen, den Sonnen- Unter- und Aufgängen. Die Kamele wie sie in der Wüste stehen oder gehen als wäre es noch in der biblischen Zeit von Jesus.
    Euer Fahrzeug bietet echt allen Luxus mit dem vielen Strom und Wasser und der Kraft über Stock und Steine zu fahren ohne zu motzen.
    Die Lust, Geduld und Energie soll euch noch sehr lange erhalten bleiben. Wir geniessen das Mitreisen, und Dazulernen auf dem bequemen Bürostuhl vor dem Bildschirm.
    Machets guet, bliibet gsund und vielen Dank für das Teilen eures Alltages.
    Margreth und Werner

    Antworten
  • Ich habe gerade eure Webseite endeckt und mit sehr grosser Interesse durchgelesen. Herzlichen Dank für die spannenden Reiseberichte und Fahrzeugsinformationen. Ich wünsche euch einen guten Reisestart in den Iran und eine spannende Weiterreise nach Ostafrika wo ich lange gearbeitet habe (Äthiopien/Eritrea/ Kenia/Tansania).

    Antworten
  • Wie meine Mutter jeweils sagte: ‚Es tut sich immer wieder ein Türchen auf …‘

    Antworten
  • Freddy Schulthess
    4. Juli 2019 21:42

    Ja nun hoffe ich, dass es klappen wird und wünsche schon mal viel Glück. Es kann ja auch sein, dass eine höhere Gewalt Euch zurückgehalten hat….Ihr wisst ja, was ich meine……….
    Herzlich grüsst Freddolo

    Antworten
  • Krebs Erich und Ursina
    4. Juli 2019 20:41

    Liebe Vreni, lieber Ernst, schön etwas von Euch zu lesen. ?Und wir waren in Gedanken bei Euch in Ägypten, am Nil, bei den Pyramiden…..Ein Umweg kann auch der bessere Weg sein. Eine spannende und von nun an reibungslose Reise wünschen wir Euch! Herzlichst Ursina und Erich Ps: Ist das Foto von Vreni mit Kopftuch einsehbar? ?

    Antworten
  • Hoi zäme
    Drei tollen berichte von Euch!
    Gratuliere zu Eurem Entscheid über den Iran. Ihre bewegt Euch mit Eurem neuem Plan auf einer Route, welche wir für 2021 in der Planung haben.
    Ich bin gespannt auf Eure Reiseberichte!
    LG AGaRoS

    Antworten
  • Büchi Hans
    4. Juli 2019 17:05

    lieber Ernst, liebe Vreni
    Gut hört man etwas von euch. Louis Borgogno hat auch nach euch gefragt und ich habe ihm dann versprochen nachzuforschen wo ihr steckt. Aber euch gehts ja anscheinen sehr gut. Der Iran, das tönt ja sehr interessant, aber nachher wird es zum Teil aus meiner Sciht etwas brenzlig. Also, passt auf euch auf und denkt immer auch an die persönliche Sicherheit. Liebe Grüsse aus der Schweiz und viel Glück auf der Weiterfahrt. Hans Büchi

    Antworten
  • Guido Orsan - hORS'SANtiers
    4. Juli 2019 15:55

    Lieber Ernie,
    ich wünsche euch zwei viel Spass mit dem neuen Roadtrip. Ich hoffe dass alles klappt. Wir sind fast in den „Starting Blocks“ – gerade von Irland & Schottland angekommen ( wild Atlantic Way, etc) and bereiten uns vor für Nordamerika Anfang September geht’s los für 11-12 Monate..
    All the best…
    Guido

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü