Plötzlich pensioniert – was nun?

Sommer 2015

Im Sommer 2015 unsere Pensionierung. Was nun? Wir haben keine eigenen Kinder und daher auch keine Enkel zu betreuen. Zu Hause sitzen und unzufrieden werden oder sich auf einen immer enger werdenden Kreis konzentrieren, das wollten wir auf keinen Fall.

Da wir schon immer gerne gereist sind, entschieden wir uns für das Reisen im südlichen Afrika. Zwar bereisten wir in jungen Jahren während einem ganzen Jahr das nördliche Amerika, wussten aber natürlich nicht, ob uns das Langzeitreisen noch gefallen würde. Wir wagten es!

Unser damaliger Camper, ein Woelcke Autark Runner 4×4, wurde nach Südafrika verschifft und während etwa 1 1/2 Jahren kurvten wir durch Südafrika, Namibia und Botswana, mit einem kurzen Abstecher nach Zimbabwe.

Überall zu Hause

Während dieser Zeit stellten wir fest, dass wir uns überall da zu Hause fühlen, wo unser Fahrzeug steht. Spannend, dass so ein Campingfahrzeug überall auf der Welt zu einem Zuhause werden kann.

Nicht nur die grandiosen Landschaften und die faszinierende Tierwelt des südlichen Afrika haben es uns angetan, nein, ganz besondere Erlebnisse waren (und sind) immer wieder die Begegnungen mit Menschen. Diese sind es, die den ultimativen Reiz des Reisens ausmachen.

Wie weiter ?

Der Mercedes Sprinter Autark Runner 4×4 war das ideale Fahrzeug bezüglich seiner Spurbreite und seiner Grösse. Nicht zu gross und nicht zu klein. Aber mit dem Gesamtgewicht und der fehlenden Bodenfreiheit schränkte er doch stark ein.

Interessanterweise sind wir sehr oft mit LKW-Reisenden oder „Expeditionsmobil“ Fahrenden zusammen gekommen. Die massiven und gut ausgerüsteten Fahrzeuge beeindruckten und faszinierten. — Und LKW Fahren war ja auch ein Bubentraum, der mir durch meinen Vater mit auf den Weg gegeben worden ist. Ich weiss noch gut, wie stolz ich auf dem Beifahrersitzt sass, als mein Vater den damaligen Mercedes XY durch die Schweiz chauffierte – und dann noch das wunderbare dröhnen des Dieselmotors….

So kann es nicht verwundern, dass auch wir schliesslich einen LKW mit Allradantrieb gekauft haben, einen MAN 14.285 aus dem Jahr 2001.

Zusammen mit Freddy und Rita Reck
Vorheriger Beitrag
Vreni und Ernie
Nächster Beitrag
Neues Kapitel

Related Posts

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.