Reiseroute und Planung

Auf dem Landweg von Kairo nach Kapstadt

Das bedeutet, dass unser MAN erst einmal in Ägypten stehen muss, damit wir losfahren können. Dazu haben wir uns für die Verschiffung von wahrscheinlich Genua nach Alexandria entschieden. Aktuell existiert kein Fährbetrieb nach Ägypten, weshalb wir nicht mit dem Schiff mitreisen können.

Alternativ zu Genua wäre auch noch die Verschiffung ab Piräus möglich. Diese Linie ist auch kostengünstiger als die ab Genua. Doch läuft dieses Schiff mehrere Häfen im nahen Osten an, bevor es in Alexandria ankommt. Das Schiff ab Genua hingegen läuft Alexandria direkt an. Dies minimiert die Einbruchgefahr, was uns den Aufpreis wert ist.

Reise-Etappen

Wir werden die Reise durch Afrika in voraussichtlich vier Etappen aufteilen. Die Etappierung steht im Zusammenhang mit den Regenzeiten, die das Durchkommen erschweren. Während der Regenzeiten sind in den Nationalparks oft auch weniger Tiere sichtbar, da diese auch im Hinterland auf genügend Wasser stossen. Diesem Tatbestand haben wir unsere Reiseplanung ebenfalls angepasst.

1. Etappe
LandGeplante AufenthaltsdauerAnmerkungen
- Ägypten2 Monate
- Sudan1 MonatNur Nord-Sudan
- Äthiopien3 Monate
- Eritrea1 MonateSofern Reise Erlaubnis erteilt wird
- Kenia2 MonateMAN einlagern und "Heimaturlaub"
2. Etappe
LandGeplante AufenthaltsdauerAnmerkungen
- Kenia0.5 Monate
- Uganda1.5 Monat
- Ruanda0.5 Monate
- Tansania0.5 MonateMAN einlagern und "Heimaturlaub"
3. Etappe
LandGeplante AufenthaltsdauerAnmerkungen
- Tansania3 Monate
- Sambia3 Monate
- Namibia3 MonateMAN einlagern und "Heimaturlaub"
4. Etappe
LandGeplante AufenthaltsdauerAnmerkungen
- Botswana2 Monate
- Sambia Süd1 Monat
- Simbabwe2 Monate
- Südafrika3 Monate

Wie plane ich eine Afrika Reise?

Ab etwa Äthiopien werden die Jahreszeiten durch die Regen- und Trockenzeiten bestimmt. Im tropischen Afrika ist zwar immer mit Regen zu rechnen, allerdings in der trockeneren Zeit deutlich weniger als in der ausgeprägten Regenzeit. Während den Regenzeiten können schöne Abseitsstrecken mit Erdbelag unpassierbar werden oder angeschwollene Bäche und Flüsse versperren den Weg. Auch der Himmel kann tagelang bedeckt und es kann düster sein. Ab etwa Sambia und südlich davon sind die Regen- und Trockenzeiten ausgeprägter. Trocken meint dann wirklich trocken.

Da das Wild während den Regenzeiten überall genügend Wasser findet und der afrikanische Busch dann grün und dicht belaubt ist, muss damit gerechnet werden, dass man nur wenige Tiere zu Gesicht bekommt. Dies ist mit ein Grund, weshalb wir versuchen, Regenzeiten zumindest teilweise zu meiden.

Natürlich sind die Regenzeiten im Nicht-Tropischen Afrika auch unterschiedlich. So gibt es Jahre, in welchen die Regenzeiten nur spärlichen Regen bringen und wiederum Jahre mit besonders viel Regen.

Die nachfolgende Tabelle habe ich mir als Hilfsmittel für die Planung unserer Reise angefertigt. Da Regenzeiten und beste Reisezeiten in unterschiedlichen Quellen auch unterschiedlich angegeben werden sowie auf Grund der Unterschiede von Jahr zu Jahr kann diese Tabelle nur als Anhaltspunkt genommen werden.

Regen- und Trockenzeiten Tabelle

Für die Richtigkeit der nachfolgende Tabelle kann keine Haftung / Verantwortung übernommen werden. Das Copyright liegt bei www.onwheels.travel.

Die Regenzeit beginnt

Im Nxai Nationalpark in Botswana konnten wir – nach einer ausgeprägten Trockenperiode – beobachten, wie die Regenzeit eintraf. Wir haben uns natürlich unverzüglich aus den Pfannen auf „sicheren Boden“ begeben.

Vorheriger Beitrag
Videos Woelcke Autark Runner
Nächster Beitrag
Videos MAN Story

Related Posts

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

6 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Stuhlmann, Klaus
    13. Januar 2019 19:50

    Hallo zusammen,
    die Roomtour durch den MAN auf der Ausstellung in Bad Kissingen in 2018: Große Klasse. Ein Superteil, das ihr da bewegt!
    Wir freuen uns gerade auf unser erstes Beratungsgespräch bei Woelcke am kommenden Montag. Wir haben einen Autark Runner R7 ins Auge gefasst. Wir fahren derzeit noch einen Westfalia MB James Cook Bj 2003. Schauen wir mal, wie es bei uns weitergeht.
    Euch alles alles Gute auf der erneuten Bereisung des spannenden Erdteils Afrika. Erinnerungen an unsere erste Tour durch Südafrika in 2017 ( „normale Reise“) werden da wieder wach.
    Mit freundlichen Grüßen Klaus aus HH

    Antworten
  • Werner Bosshard
    24. Oktober 2018 12:56

    Salü Ernst & Vreni,
    Ich konnte es nicht lassen, nach meiner heutigen e-mail an Euch noch etwas in onwheel.travel zu stöbern. Was hätte ich anderes erwarten können, als eine professionelle, ausführliche Arbeit mit super Informationen. Wir freuen uns auf’s persönliche Gespräch und natürlich, weiteres Stöbern.
    Herzliche Grüsse aus Nottingham Road, Drakensberge, ZA
    Werner & Margreth

    Antworten
  • Richi und Angi
    23. Oktober 2018 9:21

    Hallo
    Ihre Seite zerreisst einem fast das Herz. Da würde man wirklich gerne dabei sein.
    Wir starten erst dieses Jahr mit einem 4×4 Mercedes Sprinter von Woelke den wir
    erst dieses Jahr Anfang Dezember erhalten. Bis anhin fuhren wir nur in Marokko ohne 4×4 auf
    den Pisten herum. Und in zwei Jahren verschiffen wir evt. auch nach Namibia und
    gehen auf die Spuren von onwheels travel. Wir freuen uns so auf eure weiteren
    Reiseberichte. Danke tausend für die Mühe die ihr euch macht.
    Lieben Gruss aus Luzern
    Richi und Angi

    Antworten
    • Ernst Schulthess
      27. Oktober 2018 10:08

      Hallo Richi und Angie
      Das kann ich voll nachempfinden – mir zerreist es auch fast das Herz, nämlich weil wir immer noch hier in der Schweiz und mit Vorbereitungsarbeiten beschäftigt sind. Immerhin habt ihr ja die Fahrzeugübernahme noch vor euch, so quasi die nächste Etappe zum Ziel! Hebed ä gueti Ziit. Liebe Grüsse Ernie

      Antworten
  • Iris und Walter
    22. Oktober 2018 21:07

    Hallo Ernst und Vreni

    Tolle Website habt ihr da, übersichtlich, tolles Design.
    Wir wünschen euch noch einen erfolgreichen Endspurt und sind jetzt schon gespannt auf eure Reiseerlebnisse.
    Liebe Grüsse von Iris und Walter

    Antworten
    • Ernst Schulthess
      27. Oktober 2018 10:10

      Danke Iris und Walter – und dann hoffen wir, dass wir euch unterwegs wieder einmal treffen dürfen! Nächstes Mal aber nicht nur für einen Abend…. Ganz liebe Grüsse Vreni & Ernie

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü